Fehrenbachallee 14
79106 Freiburg

Tel.: 0761 201-7801
Telefax: 0761 283868
E-Mail

   

Max-Weber-Schule aktuell

Unterwegs in Synagoge, Münster und Moschee

   

Im Dialog und auf Entdeckungsreise

Zum Abschluss des Schuljahres setzte unsere VAB-O-Klasse mit geflüchteten Schülerinnen und Schülern den schon im Mai begonnenen "interreligiösen Dialog" fort - in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle für religiöse Fragstellungen "turuq".
Die Schüler nahmen im Rahmen der Veranstaltungsreihe "On the run" des Orient-Netzwerks e.V.  an einer "interreligiösen Schnitzeljagd durch Freiburg" teil. Begleitet wurden sie dabei von einem Fernsehteam von Radio Dreyeckland, das zum Thema Verständigung unter den Religionen einen Kurzfilm dreht. Am Ende wurde jedem die Erweiterung seiner Kompetenzen im Bereich der Verständigung unter den Religionen über eine Urkunde bestätigt.


VABO Klasse nimmt erfolgreich am "2. Freiburger Integrationscup" teil

obere Reihe v.lks.n.re.: Hassan,Schulsozialarbeiter Marcus Rissler, Sadam, Mohammad, Nashwan
untere Reihe: Amir, Mensur, Muhammad Naser

Das Fußballturnier wurde dieses Jahr wieder zusammen vom Christophorus-Jugendwerk Oberrimsingen und dem Jugendhilfezentrum St. Anton in Riegel organisiert. Unsere Klasse mit Geflüchteten kam unter 15 Mannschaften aus verschiedenen Freiburger Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen bis ins Halbfinale.
Wir gratulieren allen Spielern und freuen uns mit den zahlreichen  Fans und den LehrerInnen, die die Spiele lautstark unterstützt haben!


Erfolgreiche Debattierer

von links: Lehrerin Christiane Schoppmann mit Maximilian Hafner, Franziska Dörflinger und Samuel Humburger von der WGE3

Am 12. 7. haben uns zwei Klassen höchst erfolgreich beim diesjährigen Debating Wettbewerb in Offenburg vertreten. Auf sehr hohem Niveau fanden die Debatten zwischen Schülern von insgesamt 7 südbadischen Schulen statt. Debattiert wurde beispielsweise, ob der Brexit sich auch positiv auf die Zukunft Europas auswirken kann oder ob der Mensch als Individuum die Welt verändern kann. Für uns teilgenommen haben die Klassen WGIJ1 und die WGE3. Letztere schaffte sogar den Sprung ins Finale und unterlag dort nur sehr knapp! Glückwunsch an alle Debaters, Chairs, Judges und alle anderen, die die Teams so tatkräftig unterstützt haben!


Lukas Baldinger verpasst Meistertitel nur knapp

Bei den U-19 Deutschen Meisterschaften in Linden wäre Lukas Baldinger fast ins Meistertrikot geschlüpft. Nur knapp verpasste er das Siegertreppchen. Enttäuscht war er trotzdem nicht. "Ich hatte mir nicht allzu viel vorgenommen. Deshalb ist der zweite Platz eine Überraschung.", sagte der 18-Jährige nach dem Rennen. Dann sind wir in jedem Fall gespannt, was passiert, wenn Lukas sich mal richtig viel vornimmt!


Jannick Zurnieden nicht zu stoppen

Beim Kitzalpbike-Festival 2017 in Kitzbühel hat Jannick Zurnieden im Bereich Crosscountry Männer Junioren souverän gewonnen und sogar den Deutschen Meister hinter sich gelassen. Wir gratulieren!


Exkursion der Klassen BFW1/2 und 1BK1 nach Rastatt

am 31.05.2017 haben die Klassen das Mercedeswerk in Rastatt besichtigt. Die interessante Werksführung ging durch die Produktionshallen, in denen die A-Klasse-Modelle von Mercesdes gefertigt werden.

Nach der Werksführung ging es weiter in das Schloss Rastatt, in dem die Schülerinnen und Schüler das Schlossmuseum anschauten.


Meistermädels

Wir gratulieren unseren Schülerinnen Sofia Borges (BK1), Louisa Moser und Nicole Eckerle (beide BK2) zum Gewinn der Regionalligameisterschaft Süd im Fußball. Damit steigen sie mit ihrem Team, der zweiten Damenmannschaft des SC Freiburg, in die 2. Bundesliga auf.


Erfolgreiche Ringer der MWS

Hier strahlt Lars Schäfle (Zweiter von re) zu Recht. Er holte bei den deutschen Meisterschaften der Freistilringer in Bruchsal Ende April völlig überraschend die Bronze-Medaille. Glückwunsch zu diesem beachtlichen Erfolg.

Deutsche Meister können sich diese beiden seit dem Wochenende vom 7.-9. April nennen. Bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend (Freistil) in Eppelborn gewannen nämlich Nico Megerle (54 Kg) und Abdullah Adigüzel (100 Kg)  - beide Jahrgang 2000 - den Titel bei den Kadetten. Herzlichen Glückwunsch.


MWS-"Jugend trainiert Tischtennis"

Das Tischtennis-Team der Max-Weber-Schule hat bei dem Wettbewerb "Jugend trainiert Tischtennis" das Landesfinale in Friedrichshafen erreicht und mit einem vierten Platz abgeschnitten. Zuvor hatte die Mannschaft das Finale auf der Ebene Regierungsbezirk Freiburg gewonnen.

 

Jeder ist wichtig - die erfolgreiche Mannschaft von lks nach re: Lehrer Laurin Allgeier, Jannik Pfefferle, Damon Lachenmaier, Dominik Sterkle, Tobias Raschka, Fabian Schubarth


S'COOL RUN 2017: Max-Weber-Teams geben Gas

Die Ausbeute unserer Teams beim diesjährigen S'COOL RUN kann sich sehen lassen: Sowohl die Lehrer als auch die Schüler waren am Ende vorne mit dabei. So erreichte die Lehrerstaffel als dritte das Ziel, erwähnenswert aber auch, dass die Mannschaft unserer VABO-Klasse ebenfalls von allen Schülerstaffeln Rang drei belegte. Und auch die anderen Teams  waren sehr schnell unterwegs. Was aber viel mehr zählte, waren Spaß und Teamgeist. Unterm Strich war die Veranstaltung für alle Beteiligten ein voller Erfolg und eines kann man mit Sicherheit sagen: Auch im nächsten Jahr wird die Max-Weber-Schule ihrem Ruf als sportliche und internationale Schule gerecht werden!

 
 Schnell unterwegs: Jeweils Platz drei für die Schülerstaffel der Vabo-Klasse und die Lehrerstaffel.

Ausführlicher Bericht


Lehrerfußball: Turniersieg in letzter Minute

Das war nichts für schwache Nerven: Im letzten Spiel der Endrunde der Lehrerfußballmannschaften Südbadens in Saig konnte das MWS-Team rund um Dino Saggiomo am 25. März den Sieg im letzten Moment perfekt machen. Nachdem man mit zwei Unentschieden eher mäßig erfolgreich ins Turnier gestartet war, wuchsen im letzen Spiel gegen den Favoriten Schopfheim alle Beteiligten über sich hinaus und erzielten ein souveränes 4:0 und damit genau den Endstand, der für den Gesamtsieg erforderlich war. Dementsprechend groß war die Begeisterung. Wir gratulieren herzlich!

So sehen Sieger aus: hintere Reihe von lks nach re: Fabian Mauch, Joachim Lauer, Dino Saggiomo, Frank Kühn; vordere Reihe: Rene Stegmeier, Christian Wehrle, Frederik Wortmeier


Nico Megerle und Maximilian Remensperger erfolgreich bei Deutschen Meisterschaften

   

Nico Megerle hat bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Ringen in Michelstadt den dritten Rang  bei den Junioren bis 55 Kg erzielt, obwohl er von seinem Alter her eigentlich noch hätte bei den Kadetten hätte kämpfen können. Maximilian Remensperger erreichte in Frankfurt/Oder sogar den zweiten Platz in seiner Gewichtsklasse und unterlag nach zwei souveränen Kämpfen trotz anfänglicher Führung nur im Finale knapp.

Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.


Benita Schlegel in den Top Ten

Ein hervorragendes Ergebnis im bundesweiten Vergleich hat Benita Schlegel bei der deutsche Schülermeisterschaft vom 24. bis 26. März am Allgäuer Oberjoch erzielt. Nur knapp vier Sekunden hinter der Doppel-Schülermeisterin Lea Klein erreichte sie als Neunte im Slalom und als 15. im Riesenslalom das Ziel. Wir gratulieren.


Chiara Horning gewinnt ihr erstes CIT-FIS-Rennen

Im elsässischen Markstein konnte Chiara (WG) bereits beim Night Event überzeugen: Die U-18-Slalom-Verbandsmeisterin fuhr auf den dritten Rang. Am zweiten Tag aber hängte sie die gesamte Konkurrenz ab, lieferte in beiden Läufen die Bestzeit ab und siegte souverän. Glückwunsch.


Schülerauszeichnung für besondere Leistungen im Unterricht

Dank einer Initiative der "Sautier-, Reibelt- und Merianstiftungen Freiburg" konnten 5 Schülerinnen und Schüler der Eingangsklassen des Wirtschaftsgymnasiums mit einem Stiftungspreis für besondere Leistungen im Unterricht und für besonderes Verhalten im Klassenverband ausgezeichnet werden. Unser Bild zeigt die "Ausgezeichneten" Celina Höll (WG.E1), Isabelle Ruf (WG.E2), Tim Schleider (WG.E4) und Sabrina Rittler (WG.IE) zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern. Die 5. Preisträgerin Celine Karschewski (WG.E3) fehlt auf dem Bild.


Wintersporttag 2017

Nachdem der Januar unseren Wintersportlern noch einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, waren am 8. Februar endlich alle am Start. Sowohl in der Eishalle als auch auf dem Feldberg war die Stimmung bestens, wie man an diesem Foto unschwer erkennen kann. Dank an alle Organisatoren.


Lehrerskiausflug lässt keine Wünsche offen

Mellau in Vorarlberg hieß in diesem Jahr das Ziel des Skiausflugs des MWS-Kollegiums. Rund 25 begeisterte Skifahrerinnen und -fahrer waren am 20. Januar am Start, um gemeinsam im gecharterten Bus auf die Reise zu gehen. Schon am späten Vormittag standen sie auf der Piste und genossen am Samstag und Sonntag traumhafte Bedingungen: Sonne, warme Temperaturen, griffigen Schnee und einen herrlichen Alpenblick.


Benita Schlegel lässt die Ski laufen

Sowohl bei der baden-württembergischen Schülermeisterschaft als auch beim Schüler-Eröffnungsrennen im Schwarzwald konnte unsere Schülerin (Wirtschaftsgymnasium) durch tolle Rennen überzeugen.

Weitere Infos


Abenteuer China: Schüleraustausch 2016

Beindruckt und begeistert, so lässt sich vielleicht am besten die Stimmung beschreiben, mit dem unsere diesjährigen Teilnehmer des China-Schüleraustausches von ihrer Reise aus Beijing, Tianjin und Shanghai zurückgekehrt sind. Nicht nur der Besuch der Sehenswürdigkeiten in den drei Millionenstädten, sondern auch der Besuch der Partnerschule und die Tage in den Familien haben unseren Schülerinnen und Schülern Eindrücke und Erkenntnisse vermitteln, die man so als normaler Tourist wohl nie bekommen könnte.

 

Die chinesische Mauer                                         Der Himmelspalast in Beijing

 

Englischunterricht in Tianjin                          Die Skyline von Shanghai


"Entdecke dein Herz" - Beeindruckendes Projekt der Berufsfachschule

 

Man muss sich nur die Fotos anschauen, um zu wissen: Mit viel Herz waren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2BFW21 unter Regie ihrer Biologielehrerin Larissa Hummel bei dem Workshop "Entdecke dein Herz" bei der Sache. Die Klasse hat dieses Projekt am 11. und 12. Oktober im Rahmen einer Veranstaltung des Vereins "wo wissen wächst" im Bürgerhaus am Seepark angeboten. Seit 2009 veranstaltet „wo wissen wächst“ in Freiburg die „Tage des Wissens für kleine Forscher“. In 25 bis 30 Workshops erfahren Kinder zwischen fünf und neun Jahren, wie spannend Naturwissenschaften und Technik sein können. Eines der wichtigsten Ziele aller Workshops ist es, dass alle kleinen Forscherinnen und Forscher „mit allen Sinnen“ arbeiten können. Zum ersten Mal nahm in diesem Jahr die Max-Weber-Schule an der Veranstaltung teil. Ihr Projekt "Entdecke dein Herz" war im Biounterricht in mehreren Stunden vorbereitet worden. Letztendlich haben die BFW-Schülerinnen nicht nur selbst eine Menge über das Herz gelernt, sie haben sich auch erarbeitet, wie sie ihr Wissen interessant und anschaulich an kleine Kinder weitervermitteln können. Larissa Hummel war so beeindruckt vom Erfolg des Projekts, dass eine Fortsetzung  mehr als wahrscheinlich ist.

 

Weitere Infos


Preise und Ehrungen für unsere Berufschul-Absolventen

Erneut haben zahlreiche Schülerinnen und Schüler unserer kaufmännischen Berufschule ihre Ausbildung als Landes- oder sogar Bundesbeste abgeschlossen und wurden dafür von der IHK Südlicher Oberrhein im Rahmen einer Abschlussfeier am 28. Oktober 2016 ausgezeichnet.. Wir gratulieren allen Preisträgern ganz herzlich und wünschen Ihnen alles Gute für ihre Zukunft.

Die ausgzeichneten Schülerinnen und Schüler mit Klassenlehrer Mark Rinderspacher (links) und Schulleiter Frank Kühn (2.v.rechts)

Das sind die Preisträger:

  • Oliver Kaltenbach, Fachlagerist: karldischinger logistikdienstleister-förderpreis (2.500 €) und landesbester Preisträger des Jahres 2016
  • Carolin Heizmann, Medienkauffrau Digital und Print: Wolfgang Poppen-Förderpreis (5.000 €)
  • Marcel Dietrich, Kaufmann im Einzelhandel: Hermann Frese-Förderpreis (500 €)
  • Songül Ilhan, Industriekauffrau: gruppenbeste Preisträgerin im Bereich Industrie des Jahres 2016
  • Jana Kling, Buchhändlerin: gruppenbeste Preisträgerin im Bereich Handel, landesbeste und bundesbeste Preisträgerin des Jahres 2016
  • Talitha Müller, Drogistin: landesbeste Preisträgerin 2016

Genauere Infos zu den Preisträgern und den Stiftern der Preise


Kooperation mit Hochschule besiegelt

Überzeugt davon, dass die Max-Weber-Schule von der Zusammenarbeit im Rahmen des Praxiskollegs des Freiburg Advanced Center of Education profitieren wird, hat Oberstudiendirektorin Veronika Kaiser als eine ihrer letzten Amtshandlungen als Schulleiterin am 27.07.2016 den Kooperationsvertrag unterschrieben. Im Zentrum des Modells der Hochschulpartnerschulen steht die Möglichkeit zu einer engen Theorie-Praxis-Vernetzung: allgemeinbildende und berufliche Schulen aller Schularten kooperieren in Forschung und Lehre mit den Hochschulen vor Ort. Die Max-Weber-Schule hat mit einem Einstieg in das Mentoring-Projekt begonnen: Lehrkräfte der beruflichen Schule werden Lehramtsstudierende der Universität begleiten, stehen den Studierenden als Reflexionspartner bei Fragestellungen ihrer beruflichen Entwicklung zur Seite und geben ihre Erfahrungen zu Lehramtsstudium und Unterrichtspraxis weiter.


70 Jahre "Speech of Hope" - MWS in Stuttgart
 

 

Anlässlich des 70 jährigen Jubiläums der „Speech of Hope“ veranstaltete das Staatsministerium Baden Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Amerikanischen Zentrum/James-F.-Byrnes e.V. Stuttgart (DAZ) eine Festveranstaltung, an der auch 4 Schüler unserer Schule (WGIJ21) zusammen mit 8 weiteren Schülern des Wieland Gymnasiums Biberach und Erich Kästner Gymnasiums Eislingen/Filssund aktiv teilnahmen. Die Schüler äußerten im Rahmen einer kurzen Bühnenpräsentation ihre persönlichen Wünsche für die zukunftigen transatlantischen Beziehungen und gaben im Rahmen einer selbsterstellten Ausstellung einen historischen Abriss der jüngeren deutsch-amerikanischen Geschichte. Begleitet wurden sie durch ihren Englisch-Lehrer Jürgen Spott, Schulleiter Frank Kühn sowie die ehemalige Schulleiterin Veronika Kaiser.

Weitere Informationen


Praktikanten in Guildford und London on tour

Dies sind die Auszubildenden, die am diesjährigen dreiwöchigen Auslandspraktikum in Guildford, Großbritannien teilnehmen, das noch bis zum 16. Oktober andauert. Am Wochenende nach der Ankunft in Guildford haben sie London für sich entdeckt und das höchste Hochhaus der britischen Hauptstadt, "The Shard" (306 Meter),  besucht. Vom 72. Stockwerk genießt man einen wunderschönen Blick auf London und Umgebung. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind alle in der dualen Erstausbildung an der Max-Weber-Schule und kommen aus vier verschiedenen Ausbildungsberufen.


Souveräner Erfolg beim Querfeldeinrennen

Beim Crossrennen der Junioren am 2. Oktober im niedersächsischen Bad Salzdetfurth hatte Lukas Baldinger aus dem Berufskolleg der Max-Weber-Schule die Nase vorn. Souverän entschied er den Wettkampf mit 27 Sekunden Vorsprung für sich. Wir gratulieren herzlich zu diesem tollen Erfolg.


Begrüßung und Vereidigung der neuen Kolleginnen und Kollegen an der Max-Weber-Schule

Am 9.9.2016 hatten Schulleiter Frank Kühn und sein Stellvertreter Michael Matt die schöne Aufgabe, die neu in den Schuldienst an der MWS aufgenommenen Kolleginnen und Kollegen zu begrüßen und zu vereidigen. Herzlich Willkommen!

Von rechts nach links: Frank Kühn (Schulleiter), Katharina Gehse, Franziska Renz, Larissa Hummel, Claire Allgeier, Max Lürken, Michael Matt (stellvertredender Schulleiter)


Vielen Dank Frau Kaiser!

Mit einer beeindruckenden Feier wurde Frau OStD'in Veronika Kaiser nach 12 Jahren Schulleiterin der Max-Weber-Schule in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Ihre Leistungen und Verdienste würdigten gleichermaßen Regierungspräsidium, Schulträger, Verwaltung, Vertreter der Kammern, Eltern, Lehrer und Schüler.

Noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön und alles Gute von der Schulgemeinschaft der Max-Weber-Schule!

Abteilungsdirektor Thomas Hecht verabschiedet Veronika Kaiser als Schulleiterin der Max-Weber-Schule.


Fest der Kulturen

 

Unser erstes Fest der Kulturen am 30.06.2016 bot viele neue Einblicke in Kultur und die Welt der Kulturen. So gab es für die Schülerinnen und Schüler vielfältige Möglichkeiten, an Workshops von 3D-Malerei auf dem Schulhof bis zum Salsatanz teilzunehmen. Die Max-Weber-Combo sorgte für das musikalische Rahmenprogramm. Besonders waren auch die kulinarischen Angebote: lecker, international, kreativ, selbstgemacht und gesund. Ein etwas anderes Schulfest, das Lust auf mehr gemacht hat.


Grund genug zum Feiern: Wir sind Kulturschule!

die Max-Weber-Schule hat an der Ausschreibung „Kulturschule 2020 Baden-Württemberg“ des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport in Kooperation mit der Karl Schlecht Stiftung erfolgreich teilgenommen und ist zum Schuljahr 2015/2016 als eine von 10 Kulturschulen in Baden-Württemberg ausgewählt geworden. Unter den 10 Kulturschulen ist die Max-Weber-Schule die einzige berufliche Schule.

   

Auftaktveranstaltung in Stuttgart

Feier Kulturschule 2020 - "We're halfway there"

"We're halfway there" - nicht nur mit der Songauswahl traf die Max-Weber-Combo auf der Feier am 7. Dezember ins Schwarze, sondern immer wieder wurden die Musiker von den anwesenden Ehrengästen für ihr tolles Engagement gelobt und als lebender Beweis dafür angeführt, dass die Kultur an der Max-Weber-Schule nicht nur ein leeres Wort ist, sondern äußerst lebendig. Und es wurde deutlich, dass schon vieles erreicht ist mit der Ernennung zur Kulturschule, aber dass auch noch ein gutes Stück des Weges vor uns liegt.

Aber der Reihe nach. Zur Feier am 7. Dezember im Foyer unserer Schule waren natürlich nicht nur Schüler und Lehrer eingeladen, sondern auch viele Unterstützer und Kooperationspartner unserer Kulturschule. Schülersprecherin Elisabeth Wohlgemuth und Kulturstarter Levi Haas begrüßten neben Schulleiterin Veronika Kaiser die Schulbürgermeisterin Gerda Stuchlick, Landtagsabgeordnete Gaby Rolland, Ministerialrat Matthias Wolf, weitere Repräsentanten des Kultusministerium, des Freiburger Gemeinderates, des Regierungspräsidiums sowie viele Vertreter verschiedener kultureller und sportlicher Einrichtungen, so auch den Manager des SC Jochen Saier.

Anschließend stellte die Kulturgruppe um Kulturbeauftragte Claudia Sciarabba den Kulturfahrplan in Form von Veranstaltungen und Projekten vor, unterstützt wurden sie von den Kulturstartern, Schülern verschiedener Schularten, die im Rahmen einer Kultur-Ag weitere Veranstaltungen ins Leben rufen werden. Interessierte sind herzlich willkommen!

 

Die folgenden Grußworte der Ehrengäste waren Lob und Ansporn zugleich. Breit aufgestellt sei die Max-Weber-Schule in ihrem kulturellen Engagement immer schon gewesen, jetzt gehe es darum, diesen Weg auszubauen. Gabi Rolland betonte das Potential von Kultur - sie schafft Vielfalt, stärkt, ermöglicht eigene und gesellschaftliche Entfaltung und Reflektion, sie belebt, bedeutet Sinnlichkeit, macht reich, ein Potential von Kultur und somit ein Potential unserer Schule. Wir freuen uns und sind auf gespannt auf den Weg, der vor uns liegt.

weitere Infos zur Kulturschule

   
AufrufeAufrufe898745
   
loader