Informationen für den Zeitraum 18. - 29.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Betriebe, liebe Eltern,

am gestrigen Donnerstag hat Ministerpräsident Kretschmann entschieden, dass die bisherigen Maßnahmen für den Schulbereich fortgeschrieben werden, weil sich die Corona-Fallzahlen nicht wie gewünscht entwickelt haben.

Daher werden wir den Fernunterricht für alle – auch für die Abschlussklassen - bis zum 29. Januar fortführen. Das bedeutet im Einzelnen:

1. Unterricht in den Wochen 18.01.2021 bis 29.01.2021

In den kommenden beiden Wochen findet für alle Klassen der Max-Weber-Schule ausschließlich Fernunterricht statt. Das betrifft auch die Abschlussklassen der Vollzeitschulen. Der Stundenplan behält seine Gültigkeit. Es ist daher weiterhin notwendig, dass alle Betriebe ihre Auszubildenden zu den üblichen Berufsschulzeiten für den Fernunterricht freistellen und die Vollzeitschülerinnen und –schüler sich zu diesen Zeiten für den Fernunterricht bereithalten.

2. Klassenarbeiten, Leistungsfeststellungen:

Die Verordnung des Kultusministeriums lässt es zu, dass Klassenarbeiten in Präsenz (im Schulhaus) geschrieben werden können – sofern es „zwingend notwendig“ ist. Deswegen werden Klassenarbeiten vornehmlich für Nachschreiber angeboten und nur dann, wenn sich anders keine Zeugnisnote bilden lässt, sodass wir nur in Ausnahmefällen Schülerinnen und Schüler zu Klassenarbeiten ins Schulhaus holen werden.

3. Zeugnisnoten, Notenkonferenzen

Wir haben den Stichtag zur Bildung der Noten einheitlich für alle Schularten nach hinten auf den 29. Januar verlegt. Etwaige damit verbunden Fristen, z. B. die Wahl des 5. Prüfungsfaches für unsere angehenden Abiturienten verschieben sich entsprechend nach hinten, sodass Sie sich darum keine Sorgen machen müssen. Allerdings wird sich die Ausgabe der Zeugnisse dadurch ebenfalls nach hinten verschieben. Falls Sie sich für das Schuljahr 2021/22 mit diesem Zeugnis für die Aufnahme in eine weiterführende Schulart bewerben wollen, haben Sie dafür bis zum 1. März Zeit.

4. Ausblick

Die maßgeblichen Schulgremien treffen sich am kommenden Freitag, den 22.01.2021 erneut, um die Corona-Lage zu bewerten und die bis dahin vorliegenden Informationen umzusetzen. Falls es neue Entwicklungen gibt, teile ich Ihnen das via Homepage mit.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Kühn
Schulleiter